Spiritual Healing

 

Ist einerseits die englische Bezeichnung für geistiges Heilen, andererseits jedoch, bringt er treffender zum Ausdruck, worum es sich hierbei handelt. Nämlich Spirituelles Heilen. Der Begriff „Geistheilung“ stiftet meiner Erfahrung nach, durch das enthaltene Wort „Geist“, unnötig Verwirrung. Manche Menschen sind der Meinung, dass hierbei entweder Geister am Werk sind, oder, dass ihr Geist im Sinne von Verstand, Heilung benötigt.

Dabei ist es ganz einfach zu erklären. Das Ziel besteht darin, die körpereigenen Selbstheilungskräfte wieder zu aktivieren, indem Blockaden entfernt werden und reine Energie zugeführt wird. Meine Aufgabe ist es, als Kanal zu fungieren. Ich verbinde mich mit der Quelle des Lichts und bitte um Erlaubnis, diese wundervolle, heilende Energie weiterleiten zu dürfen. Diese fließt durch meine Hände über die Aura in den Körper. Jeder nimmt diese Form der Energie unterschiedlich wahr. Manche Menschen spüren Wärme oder ein Kribbeln bis hin zu sanften, wellenartigen Bewegungen die sich durch den Körper bewegen.

 

 

Trance Healing

 

D ie Unterschiede zur klassischen Geistheilung liegen hierbei im Ablauf und dem Bewusstseinszustand des Mediums.

Bei Trance Healing lege ich die Hand auf den Rücken des Klienten und führe sie nicht wie beim Spiritual Healing über den gesamten Körper.

Wie der Name bereits sagt, befinde ich mich in einem Trancezustand, welcher es den geistigen Helfern ermöglicht – durch mich und somit direkt am Klienten zu wirken.

 

 

Spiritual Healing: Bewusstes Lenken der Energien durch die Hände

Trance Healing: Das Medium stellt sich voll und ganz der spirituellen Intelligenz zur Verfügung